Das Gästebuch hat 23 Beiträge am 11.08.2022 um 05:36:57
Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | admin
 
Von:   Ute aus Wiesenburg Am:   07.06.12.2009 um 17:34:23 Eintrag:   5
Zurückgekehrt von der Einweihung des Gedenksteines in Priedemost
möchte ich mich bei allen Organisatoren ganz herzlich bedanken. Es war
sehr feierlich und bewegend. Priedemost ist der Geburtsort meines
Vaters. Ich wünsche mir, dass der Gedenkstein in Ehren gehalten wird
in Erinnerung an unsere Vorfahren. Den polnischen Bewohnern von
Priedemost wünsche ich alles Gute und bedanke mich dafür, dass die
Einweihung des Gedenksteines möglich gemacht wurde.
 
Von:   Justyna Am:   06.06.2009 um 17:10:17 Eintrag:   4
Hallo euch alle:D ich hoffe dass haben Sie trotzdem schone Zeit in
seine alte Heimat verbracht :smile: Ich danke dass konnte mit paar Leute
noch sprechen uber Priedemost...ich kenn nur die geschichte nach Krieg
aber interresiert mich sehr was war vor und wie unsere Dorf hat siech
entwickeln...Habe auch mit dem Alreren Herr gesprochen uber diese Buch
von Priedemost wenn ich schon morgen in Deutschland wieder bin melde
mich sofort Liebe Grusse aus Breslau :smile:
Email  
Von:   Helmut Sachs Am:   23.03.2009 um 16:24:35 Eintrag:   3
Ich bin ein Nachfahre von Paul und Eduard Stinner. Meine Oma war
Elisabeth Sachs geb. Stinner und mein Opa war Schiffbaumeister Albert
Sachs. Mein Vater Franz Sachs wurde in Priedemost am 30.06.1932
geboren. Seine Schwester Hilde wurde am 23.02.1922 geboren. Leider
leben weder mein Vater Franz Sachs (verstorben 1993) und meine Tante
Hilde, verh Preuß (verstorben 2008) nicht mehr. 2002 habe ich zusammen
mit meiner Frau das erste Mal Priedemost besucht. Ich wollte gern
sehen, wo mein Vater bis zu seiner Flucht gelebt hat. Albert,
Elisabeth und Franz Sachs hat es nach Magdeburg verschlagen, meine
Tante Hilde und Onkel Alfred Preuß hatten bis zu ihrem Tod ein
Häuschen in Wildeshausen/Bremen. Leider wurde nie viel über die
Vergangenheit in der Familie gesprochen. Mein Bruder und auch die
Kinder von Tante Hilde haben kein rechtes Interesse an Priedemost.
Ich bin sehr gespannt auf Geschichten und das Treffen zur
Einweihungsfeier im Juni.
Email  
Von:   Adelheid Martin-Siegmeth,Küps in Bayern Am:   27.02.2009 um 19:08:39 Eintrag:   2
Zur Erinnerung an den 19.Mai 2005
Anläßlich meines ersten Besuchs mit meinen Kindern Inge und Anja in
Priedemost .
Im Dorf meiner Vorfahren aus dem Hause Albert Mahler.
"Suste nischt, ack heem" .....
von Karl von Holtei

Heem will ihch
Mihch han se ooch schund manchmal da und durten
Gar sihr traktiert und han mer Gutt´s getan,
bei Fürschten und Herzogen und bei Grawen,
scheene Frauenvölker und gelehrte Herrn,in grußten Städten
und uf hochen Schlössern,
infremden Landenaber suste wu,dass ihcheegen schaamze,
weil ihch´s ihm nich wert bihn!
Nu´s gefielmir schund ,o ja !-
Imbesten Freun`n.im allergrüßten Teebse,
liß sihch doch immerzu de Sehnsucht spieren.
Nach wahs?-Nu globt mersch,ader globt mersch nich:
Nach meinem kleenen Haus in Obernigk
Samt seinem Schindeldächel und a Tanna,
die vur der Türe stihn,däm bissel Gaarten,
däm Taubenschlage und där grünen Laube!
Wie schilgemol,-du weeßt´s, mei lieber Gott-
Hab ihch geseufzt und seufz´ich noch :
Heem will ihch,suste weiter nischt,ack heem!
Email  
Von:   Webmaster Am:   17.02.2009 um 16:00:23 Eintrag:   1
Das Gästebuch ist eröffnet
Email Homepage  
Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | admin
PHP Scripte & Webdesign: www.hinnendahl.com